Mindestens einmal im Jahr, und zwar im Frühjahr. Es empfiehlt sich aber, zweimal im Jahr eine gründliche Reinigung vorzunehmen. Jeder Teichbesitzer ist sehr stolz auf seinen schönen Gartenteich. In vielen Teichen gibt es Fische und Pflanzen, und oft sind auch Frösche darin zu finden. Damit der Teich immer schön sauber ist, sollte verstärkt Wert gelegt werden auf eine gute Teichpflege. Wer der Gartenteichreinigung keine ausreichende Aufmerksamkeit schenkt, wird das im Sommer garantiert bereuen, denn dann geht der Kampf gegen die wuchernden Algen los.

Wenn sich die Algen nach der Algenblüte zersetzen, wird der Gehalt an Sauerstoff im Wasser als Folge davon rapide absinken. Tritt der schlimmste Fall ein, und das Wasser kippt um, werden auch die Fische im Teich sterben. Dies alles kann vermieden werden, wenn der Gartenteich regelmäßig gereinigt wird. Am besten reinigen Sie den Teich zweimal im Jahr.

Inhaltsverzeichnis

Wann am besten den Gartenteich reinigen?

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend für die Gartenteichpflege. Nur wenn Sie Ihren Teich immer regelmäßig reinigen und pflegen wird er so schön sein, wie Sie es sich wünschen.

  • - Teichreinigung im Frühjahr: Sie sollten auf jeden Fall in jedem Frühjahr Ihren Teich reinigen. Sobald die Wassertemperatur über mehrere Tage bei mehr als 12 Grad Celsius liegt, können Sie den Gartenteich reinigen. In den langen Wintermonaten sammelt sich immer sehr viel Schlamm im Teich an. Grund dafür sind unter anderem abgestorbene Pflanzenteile, aber auch Laub. Dadurch wird das Wasser stark belastet, zudem sammelt sich im Laufe der Zeit am Boden des Teichs eine beachtliche braune Schlammschicht an. Wenn es dann wärmer wird, und die Wassertemperatur ansteigt, beginnt der Fäulnisprozess. Das ist der Zeitpunkt, zu dem sich Giftstoffe im Wasser verbreiten. Als Folge davon wird das Wasser nicht nur trüb, sondern beginnt auch unangenehm zu riechen. Wenn die Sonne wieder verstärkt scheint, wird auch gleich noch das Algenwachstum begünstigt. All dies kann vermieden werden, wenn für den Frühling der Zeitpunkt festgelegt wird, um den Teich zu reinigen.

  • - Teichreinigung im Herbst: Die Teichreinigung im Frühjahr sollte auf jeden Fall durchgeführt werden. Aber auch im späten Herbst ist es sinnvoll, den Teich zu reinigen. Achten Sie darauf, dass vor dem Winter höchstens ein Drittel des gesamten Wassers im Teich ausgetauscht wird. Wichtig ist, vor allen Dingen die Blätter sowie auch Schmutz aus dem Teich zu entfernen. Dann ist es der Flora und Fauna im Teich möglich, den Winter ohne Probleme zu überstehen. Wenn Sie im Herbst Ihren Teich reinigen, haben Sie aber noch einen weiteren Vorteil: Der Teich ist im Frühjahr längst nicht so verschmutzt, so wird die Teichreinigung gleich viel einfacher.

Wie Sie am besten den Teich reinigen

Die beste Empfehlung, wenn Sie Ihren Gartenteich reinigen möchten: Nutzen Sie einen Schlammsauger, um den größten Teil des Wassers und den Schlamm aus dem Gartenteich abzupumpen. Für den Fall, dass das Wasser bisher noch nicht umgekippt ist, kann ein Viertel des Wassers im Teich verbleiben. So müssen nicht unbedingt die Fische entfernt werden, außerdem kann sich das Wasser im Teich viel besser wieder regenerieren.

Die Teichpflanzen sollten nicht zu lange auf dem Trockenen sitzen, während der Teich gereinigt wird. Wenn Sie einen größeren Schwimmteich reinigen, setzen Sie die Pflanzen am besten in einen Eimer mit Wasser, so können sie nicht austrocknen. Dies ist auch gleich die beste Möglichkeit, um abgestorbene Pflanzenteile zu entfernen.

So entfernen Sie den Schlamm

Eine gründliche Teichreinigung sollte grundsätzlich immer nach dem langen Winter erfolgen. Aber auch wenn der Teich im Frühling bereits gründlich gereinigt wurde, sollte im Herbst der Schlamm, der sich schon wieder am Boden festgesetzt hat, entfernt werden. Nutzen Sie einen Teichschlammsauger, um den Faulschlamm abzusaugen. Dieser Schlamm kann im Winter ein großes Problem werden, da ein Fäulnisprozess eintritt, bei dem Schwefelwasserstoff freigesetzt wird. Wenn der Teich aber zugefroren ist, kann das Gas nicht entweichen. Im Laufe der Zeit löst es sich dann im Wasser. Daher sollten Sie den Faulschlamm auf jeden Fall vor dem Winter entfernen.

Kombination Schlammsauger mit Teichroboter

Eine Alternative stellt die Kombination eines Schlammsaugers mit einem Teichroboter dar. Für die gründliche Reinigung im Frühling ist der Schlammsauger das perfekte Gerät. Wer nicht im Herbst auch wieder eine große Menge an Schlamm entfernen möchte, kann immer wieder zwischendurch unseren Teichroboter Neptun einsetzen. Er reinigt den Boden absolut gründlich und sogar ganz von alleine. Durch diese regelmäßige Feinreinigung sammelt sich gar nicht erst so viel Schlamm an, dass eine gründliche Reinigung im Herbst vor dem langen Winter überhaupt notwendig wird. So können Sie immer regelmäßig den Teich entschlammen, und verhindern die Ansammlung einer zu großen Schlammschicht. Für die Reinigung nach dem Winter gibt es keine Alternative zu einem leistungsstarken Schlammsauger.

Den Teich säubern – eine Grundvoraussetzung für klares Wasser

Den Gartenteich zu säubern ist ein absolutes Muss. Wenn Sie als Besitzer eines Teichs die Reinigung und Pflege vernachlässigen, müssen Sie sich nicht wundern, wenn das Wasser trübe wird, und sich ein unangenehmer Geruch ausbreitet. Reinigen Sie Ihren Teich gründlich im Frühling mit einem leistungsstarken Schlammsauger, so bereiten Sie ihn optimal vor auf den Sommer. Nutzen Sie regelmäßig zwischendurch unseren Teichroboter Neptun, so können Sie verhindern, dass die Schlammschicht am Boden wieder sehr stark wird. Möchten Sie auf die leichte Feinreinigung durch den Neptun verzichten, und ausschließlich mit einem Schlammsauger arbeiten, sollten Sie den Teich auf jeden Fall auch im Herbst reinigen, um den Teich winterfest zu machen. Planen Sie also mindestens eine gründliche Reinigung im Frühjahr ein, und am besten noch eine zweite im Herbst. Zwischendurch können Sie den Teich immer einmal mit dem Teichroboter zwischenreinigen, oder auch den Schlammsauger einsetzen. So werden Sie viel Freude mit Ihrem Gartenteich haben.